Verantwortung

Alle industriellen Prozesse wirken sich zwangsläufig auf unsere Umwelt aus. Jeder Einsatz von Papier erfordert das Schlagen von Bäumen irgendwo auf unserem Planeten sowie den Einsatz von Wasser und Energie.

Daraus leitet sich, wie seit Menschengedenken, die Verantwortung für das „Bebauen und Bewahren“ der uns überlassenen Schöpfung ab. Zeitgemäß und in einem globalen Kontext neu formuliert, geht es um den Anspruch der „Nachhaltigkeit“ mit dem wir Umwelt, Ressourcen und soziale Systeme nutzen und länderübergreifend für die Zukunft aller Völker erhalten.

Wir, die Druckerei Grammlich, leben davon, für Sie Bücher, Kalender, Displays und vieles mehr zu produzieren und wir haben neben unserem Broterwerb viel Freude daran.

Darüber hinaus sind wir uns unserer Umwelt-Verantwortung bewusst und haben uns 2008 in einem ersten Schritt FSC® / PEFC zertifizieren lassen und 2009 zusätzlich die Möglichkeit zur klimaneutralen Medienproduktion für Sie geschaffen.

Klimaschutz ist sicher nicht mehr eine Frage des „Ob“ sondern nur noch des „Wie“.
Wir versuchen in dem uns möglichen Rahmen für Ihre Drucksachen und Publikationen Antworten auf das „Wie“ zu finden, wenn es auch kleine dafür doch machbare Verbesserungen sein mögen, viele kleine Verbesserungen haben gemeinsam größere Wirkung.

Weil wir davon überzeugt sind, haben wir auch in diesem Jahr unseren Kunstkalender wieder der fsc Arbeitsgruppe Deutschland e.V. zur Verfügung gestellt und präsentieren auf den Rückseiten der Kalenderblätter ausgewählte Projekte von fsc sowie erstmalig Klimaschutzprojekte die von ClimatePartner unterstützt werden. Wir möchten damit die abstrakte Diskussion um klimaneutrale und nachhaltige Medienproduktion in greif- und erlebbare Berichte fassen.

Mehr dazu unter hysteron proteron – FSC Kalender 2010 sowie auf den Seiten der FSC Projekte und der Klimaschutzprojekte.